HOMEAktivitäten2017/18Wettbewerbe › Interface: Unser Kulturerbe 2018

Seite drucken

Interface Wettbewerb: projekteuropa 2017_2018 | KULTURERBE & SCHULE entdecken – erhalten – gestalten

Unser 2C-Beitrag “Unser Kulturerbe 2018“ beim kulturKontaktAustria - Wettbewerb „projekteuropa 2017_2018 | KULTURERBE & SCHULE entdecken – erhalten – gestalten“

Wir 28 SchĂĽler-innen der 2C haben fĂĽr unser spartenĂĽbergreifendes Kreativprojekt gemeinsam einen Plan entworfen und im Englischunterricht und Klassenvorstandsstunden durchgefĂĽhrt: ein gemeinsames Geschichtenbuch und eine als Kulturerbe gestaltete Landkarte.

Zuallererst sprachen wir über alle unsere Muttersprachen und Familien und erzählten einander Geschichten und schrieben sie auf: spannende, traurige, lustige, bemerkenswerte, berührende, wichtige, außergewöhnliche und alltägliche Geschichten aus der Kindheit, aus der Familie, von Festen, von Verletzungen, aus den Ferien ... und wir schrieben Texte über Freundschaft und erfanden Märchen. Alle Geschichten wurden in Deutsch geschrieben und in die eigene weitere Muttersprache übersetzt, von uns Kindern selbst oder von unseren Eltern. So haben wir nun Geschichten in Bosnisch und Serbisch, Vietnamesisch, Lingala, Polnisch, Französisch, Mazedonisch, Ungarisch und Deutsch. Dann wurden die Geschichten ins Englische als gemeinsame Sprache übersetzt. Manche Wiener Kinder mit „nur“ einer Muttersprache, Deutsch, haben ihre Texte auch ins Wienerische oder Steirische übersetzt. So entstand das Geschichtenbuch "Interface", jeweils mit einem Gesicht (Foto) zwischen den Geschichten.

Dann überlegten wir gemeinsam, was „Kulturerbe“ noch alles bedeuten kann und worin es für jede_n einzelne_n in der Klasse besteht. Nun wählte jedes Kind für sich ein Thema oder mehrere spezielle Themen aus und gestaltete jeweils graphisch, zeichnerisch oder malerisch einen Kopf dazu.

Zum Schluss stand eine gemeinsame Aktion, die wir auch filmten: Jedes Kind klebte seinen oder ihren Kopf (oder Köpfe) auf eine Weltkarte, und so wurden einige Aspekte „Unseres Kulturerbes!“ und wie wir damit die Welt gestalten, sichtbar.

Reinschnuppern in unsere Geschichten und den Film anschauen können Sie hier!

Dieses Projekt zeigt Schule als "Interface", als Schnittstelle unterschiedlicher individueller "Kulturerben", als Ort für Reflexion, Austausch, voneinander und miteinander Lernen in einer gemeinsamen Sprache und auf Basis gemeinsamer Werte, und das G11 als eine Schulgemeinschaft, die auf (kritisches) Geschichtsbewusstsein, Multikulturalität, Diversität und bewusstes Gestalten der Gegenwart viel Wert legt.

 
Suche · Sitemap · Kontakt · WebUntis · Bibliotheks-OPAC · Moodle · Webmail · Impressum

© G11 · Geringergasse 2 · A-1110 Wien · Tel.: 01 / 76 78 777 · Fax: 01 / 76 78 777-103 · eMail