Unsere Schule - ein Ort des Respekts


„Ein Ort des Respekts“, des verantwortungsbewussten Umgangs miteinander, des Engagements für ein besseres Zusammenleben – das ist unsere Schule. In zahlreichen Projekten setzen sich die Schüler_innen fächerübergreifend gemeinsam mit ihren Lehrkräften und z.T. auch in Zusammenarbeit mit externen Organisationen mit dieser Thematik auseinander.

Wir wollen gemeinsam Ängste und Vorurteile abbauen und Schüler_innen die Möglichkeit geben, sich für das Gemeinwesen zu engagieren. Didaktisch und methodisch setzen wir auf Perspektivenwechsel, selbst aktiv werden und handeln, Bewusstsein schaffen, selbstständiges Erarbeiten von Inhalten, Auseinandersetzen mit verschiedenen Positionen zur Stärkung der Empathiefähigkeit.

Unsere Projekte:

für detaillierte Informationen zu den einzelnen Projekten klicken Sie bitte auf den Titel!

SAG’S MULTI: Elif Sahan gewinnt den mehrsprachigen Redewettbewerb 2016!
Elif überzeugte die Jury mit ihren Reden zu Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von homosexuellen Menschen unter dem , die sie in ihren Muttersprachen Türkisch und Deutsch hielt. Die Siegerehrung fand am 7.März 2016 in Anwesenheit von Prominenz aus Politik und Wirtschaft im Festsaal des Rathauses statt, und Elif begeisterte auch dort das Festpublikum mit einem Teil ihrer Rede gegen die Ausgrenzung homosexueller Menschen. Elif wird als Hauptpreisgewinnerin noch in diesem Jahr - gemeinsam mit den anderen 14 Preisträger_innen - eine einwöchige Reise nach Kroatien und Montenegro machen.

 

 

 

 

„Vertreibung und Verantwortung“ - Wir zeigen der Ausgrenzung die ROTE KARTE!
Die Klassengemeinschaft der 7B hat sich mit sozialer Ausgrenzung im Zuge der aktuellen Ereignisse ausgiebig beschäftigt und möchte durch das Projekt „Vertreibung und Verantwortung“ die Menschen sensibilisieren, sozialer Ausgrenzung die rote Karte zu zeigen.
 

Anne-Frank-Ausstellung auf Station im G11
In vielen Ländern weltweit werden Jugendliche dazu ausgebildet, Besuchergruppen durch die Ausstellung zu begleiten. Am G11 wurden im November 10 Schülerinnen und Schüler der 5A und 4D als Guides geschult und begleiteten mehrere Wochen interessierte Schulkolleg_innen, Lehrerinnen und Lehrer sowie ganze Klassen durch die Ausstellung.

 

Coffee-to-help zugunsten von Flüchtlingsprojekten (4C, 8C)
In diesem Schuljahr veranstalteten die Klassen 4C und 8C zweimalig Coffee to Help. Mit selbstgebackenen Mehlspeisen, Brötchen und Kaffee verköstigten die SchülerInnen Eltern, LehrerInnen und MitschülerInnen beim „Tag der offenen Tür“ und beim Elternsprechtag. Die gesammelten Spenden von 318,68 € sowie 540 € kamen Flüchtlingsprojekten der YoungCaritas zu Gute. 

„Songs of Nature“ (Community Dance Projekt) - Festival WIEN MODERN (1C)
Flucht ist der thematische Schwerpunkt des generationenübergreifenden Community Dance Projekts. Nach einer 10-wöchigen Projektphase fand die Aufführung von „Songs of Nature“  im November 2015 im Rahmen des Festivals WIEN MODERN in der Brunnenpassage (Wien 16) statt. SchülerInnen der 1C und vier erwachsene DarstellerInnen erarbeiteten mit dem renommierten Regisseur und Choreographen Leonard Prinsloo unter der Leitung von Mag. Axel Petri-Preis eine Choreographie zu Klaviermusik des 20. Jahrhunderts. „Songs of Nature“ wurde vor Kurzem beim projekteuropa des Bundesministeriums für Bildung und Frauen ausgezeichnet. Das generationenübergreifende Community Dance Projekt wurde gemeinsam mit 46 anderen Projekten aus über 200 Einreichungen ausgewählt und ausgezeichnet. 

„Der Geringer“: Verleihung des 5. Geringer Sozialpreises 2016
Soziales Handeln bedarf positiver Vorbilder. Solche gibt es auch in der Schulgemeinschaft des G11, mehr als man auf den ersten Blick vermuten würde. Um diese oft ungesehenen und unbedankten Leistungen sichtbar zu machen, wird heuer zum fünften Mal am Tag des G11 von Fr. Dir. Claudia Valsky der Geringer Social Award verliehen. Mit dieser Ehrung werden einzelne Schüler_innen, Schüler_innenteams, ganze Klassen sowie einzelne andere Personen oder Projekte aus der Schulgemeinschaft für ihr soziales Engagement gewürdigt. Der Schwerpunkt im heurigen Schuljahr liegt beim Engagement für Flüchtlinge.

 

 

 

 

Die „Flüchtlingskrise“ - eine kritische Medienanalyse (5A)
Zur aktuellen Flüchtlingskrise haben die Schüler_innen der 5A im GWK-Unterricht die unterschiedlichsten Mediendarstellungen zu diesem Thema untersucht. Alle thematischen Aspekte, Arten der medialen Aufbereitung sowie Standpunkte und persönliche Meinungen zu diesem Thema wurden auf Plakaten dargestellt und in einer kleinen Ausstellung präsentiert. 

 

 

 

 

„Wir wollen einander verstehen!“ - Deutsch-Nachhilfe für jugendliche Flüchtlinge
Im Zuge des heurigen "G11 Flucht- und Asyl Awareness Days" entstand eine Kooperation mit dem Flüchtlingshaus18 der Johanniter, unser sogenanntes „Flüchtlingsprojekt“: wir wollten jungen Flüchtlingen aus Syrien und Afghanistan, die kaum Englisch oder Deutsch können und auch keine Schule oder andere Ausbildungen besuchen, die Möglichkeit bieten, gemeinsam mit Gleichaltrigen die deutsche Sprache in einer lockeren und zwanglosen Atmosphäre zu erlernen. Neben den Mitgliedern des PM-Teams meldeten sich dazu jede Woche einige Schüler_innen aus der 6A und 5C, die von Fr. Prof. Wöhrer betreut werden, um Dienstag und Mittwoch kostenlosen Nachhilfeunterricht zu geben.

Gender Awareness Days am G11
Dem Projektmanagement-Team war es ein besonderes Anliegen, das Thema Gender und sexuelle Orientierung zur Sprache zu bringen und mit jungen Fachleuten dazu zu arbeiten. 

So organisierten wir für 6 Oberstufenklassen (alle 6. und 7. Klassen sowie eine 5.) für den 17. und 18. 2. 2016 Workshops zu diesem Thema. In ungezwungenem Umfeld mehr über ein immer wichtiger werdendes Thema zu lernen, Offenheit und Toleranz zu leben, war das Ziel.

„HERZ-ZEIT“: Engagement für benachteiligte, pflegebedürftige und kranke Menschen
Herz-Zeit, vor 3 Jahren ins Leben gerufen von Birgitt Bonatotzky, ist eine Kreativ- und Hilfe-Gruppe, wo Mitarbeiter_innen der Schule, Mütter, Lehrer_innen und Schüler_innen gemeinsam Dinge für bedürftigen Menschen produzieren. Im Rahmen des Schwerpunkts Gesundes G11 engagieren wir uns als Gesunde für benachteiligte, pflegebedürftige und kranke Menschen: wir machen Herzkissen – Pölster, die von Herzen kommen, gegen Einsamkeit und als Stärkung. 

 

 

 

 

Ein multikulturelles Klassenprojekt: Interface – schön, dass du da bist!
Am 17. Februar fand für die 1., 2. und 3. Klassen der „Diversity-Awareness-Day“ zum Thema aller in den teilnehmenden Klassen gesprochenen Muttersprachen (19!) statt. Schülerinnen und Schüler der 1D, 1C und 2D stellen in einstündigen Workshops den übrigen 1., 2. und 3. Klassen ihr „Interface-Geschichtenbuch“ und ihre Klassensprachen vor. Das „Interface-Geschichtenbuch“ enthält persönliche Erlebnisse und Familiengeschichten in der jeweiligen Muttersprache und ist mit Zeichnungen und Fotos illustriert. Dieser Tag steht damit im Zeichen der Vielfalt, die unsere Schule repräsentiert. 

Jugend – das sind wir! (5A)
Die Schüler_innen der 5A setzten sich mit unterschiedlichsten Aspekten des Themas Freiheit und im Zusammenhang damit mit ihren Visionen und Lebensträumen auseinander.
Danach wurde das Thema Gewalt an Jugendlichen problematisiert, Gewaltsituation psychodramatisch dargestellt und Gewalt im persönlichen Lebensumfeld thematisiert.

Projekt „Kilo gegen Armut” (5A)
Das Projekt „Kilo gegen Armut“ ist eine Initiative der youngCaritas, bei dem die Menschen in Österreich vor Weihnachten aufgerufen werden, trockene und haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für bedürftige Menschen zu spenden. Dies war schon immer ein großer Erfolg an unserer Schule, doch dieses Jahr haben sich die Schüler und Schülerinnen der 5A im Rahmen des Religionsunterrichts wieder, zum zweiten Mal, und heuer für bedürftige Flüchtlinge so richtig ins Zeug gelegt!


 

 

 

„Migrationsrouten [Schule-Europa-Welt] – Migration sichtbar machen“ (5C)
Das Projekt „MIGRATIONSROUTEN [Schule-Europa-Welt] – Migration sichtbar machen“ wurde im Herbst 2015 fächerübergreifend im Rahmen des Deutsch-, Informatik- und Geografie- und Wirtschaftskunde Unterrichts mit der Klasse 5C umgesetzt.

Die Schüler_innen wurden in zwei Großgruppen geteilt, eine Gruppe setzte sich dem Schwerpunkt „Migration & Flucht in Europa“, die andere mit „Migration & Flucht im globalen Kontext“ auseinander. Ziel war es, zu diesen Überthemen für die SchülerInnen interessante und relevante Themen zu recherchieren und diese dann im Rahmen einer interaktiven Ausstellung im Schulgebäude so aufzubereiten, so dass die Informationen auch anderen SchülerInnen jeglichen Alters zugänglich gemacht werden konnten. Wir hoffen, dass so manche Vorurteile zugunsten von Fakten und anderen Sichtweisen zerstreut werden konnten.


 

 

 

Respekt vor unserer Umwelt: Engagement für den Regenwald (1C)
Im Rahmen des Geografie und Wirtschaftskunde- Unterrichts beschlossen die Schüler_innen der 1C Individualisierungsklasse sich für den Regenwald zu engagieren, informierten sich, gestalteten Plakate und sammelten in ihrer Freizeit in der ganzen Schule, in allen Klassen und unter allen Lehrer_innen erfolgreich Spendengelder. 

 

 

 

 

Respekt vor unserer Umwelt: Mülltrennung NEU und Waste Watching am G11
Seit Jahren ist immer wieder der Wunsch nach einer durchgehenden Mülltrennung am G11 geäußert worden, und nun ist dieser seit Beginn des Schuljahres 2015/16 zur Freude vieler Schüler_innen und Kolleg_innen endlich auch verwirklicht. Ein wichtiger Impuls dazu war unter anderem die Multivisionsveranstaltung GLOBAL 2000 GOES G11 im Oktober, bei der die Begriffe REUSE, REDUCE und RECYCLE thematisiert wurden. 

 

 

 

 

Projekt „Identität und Toleranz“ (4B)
Die Schüler_innen der 4B beschäftigten sich vom 4. April 2016 - 15. Juni 2016 fächerübergreifend in Englisch und Geschichte im Projekt "Identität und Toleranz" mit vielfältigen Aspekten und Schwerpunkten wie: Identität, Heimat, Ausgrenzung/Außenseiter, Vorurteile und Zivilcourage

 

 

 

„Auf der Flucht“ – 23. Juni 2015 - Tag des Lesens am G11
Lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe stellen den jüngeren Leser_innen auf einer Lesereise durch die Unterstufen-Klassen einen Vormittag lang Kinder- und Jugendbücher zum Thema Flucht und Vertreibung vor.

 

 

 

Anne-Frank-Ausstellung auf Station im G11
Coffee-to-help zugunsten von Flüchtlingsprojekten (4C, 8C)
„Songs of Nature“ (Community Dance Projekt) - Festival WIEN MODERN (1C)
„Der Geringer“: Verleihung des 5. Geringer Sozialpreises 2016
Die „Flüchtlingskrise“ - eine kritische Medienanalyse (5A)
„Wir wollen einander verstehen!“ - Deutsch-Nachhilfe für jugendliche Flüchtlinge (6A)
Gender Awareness Days am G11
„HERZ-ZEIT“: Engagement für benachteiligte, pflegebedürftige und kranke Menschen
Ein multikulturelles Klassenprojekt: Interface – schön, dass du da bist!
Jugend – das sind wir! (5A)
Projekt „Kilo gegen Armut” (5A)
SAG’S MULTI: Elif Sahan gewinnt den mehrsprachigen Redewettbewerb 2016!
„Vertreibung und Verantwortung“ - Wir zeigen der Ausgrenzung die ROTE KARTE!
„Migrationsrouten [Schule-Europa-Welt] – Migration sichtbar machen“ (5C)
„Migrationsrouten [Schule-Europa-Welt] – Migration sichtbar machen“ (5C)
Projekt „Identität und Toleranz“ (4B)
Respekt vor unserer Umwelt: Engagement für den Regenwald (1C)

© G11 · Geringergasse 2 · A-1110 Wien · Tel.: 01 / 76 78 777 · Fax: 01 / 76 78 777-103 · eMail