Willkommen auf der Schulhomepage des G11!

Tolle Leistungen beim Landeswettbewerb der PH-Olympiade!

Der Wiener Landeswettbewerb der PH-Olympiade am 2.4.2019 endete mit ausgezeichneten Platzierungen fĂĽr die SchĂĽler_Innen des G11! Peter Miesbauer (8C) erreichte den hervorragenden 9. PlatzGeorg Weisbier (4D) konnte sich als bester UnterstufenschĂĽler Wiens durchsetzen! Herzliche Gratulation zu diesen Erfolgen â€“ auch an unsere anderen Teilnehmer_Innen (in alphabetischer Reihenfolge): Josef Deng (5B), Can Hopp (7B) und Florentina Queder (4D)!
Die tollen Leistungen unserer Schüler_Innen wurden bei einem Festakt am 3.4.2019 an der Uni Wien geehrt. Nach einem kurzweiligen Fachvortrag zur Quantengravitation, der interessante Einblicke in die Welt der gekrümmten Räume und vibrierenden Strings bot, wurden die Urkunden von Prof. Korner an die Teilnehmer_Innen überreicht. Einige Eindrücke von diesen zwei sehr interessanten Tagen finden Sie hier.

PET-Flaschen, Nein Danke!!

Wir, die Klasse 4A, haben uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: ab sofort wollen wir in der Schule keine PET-Flaschen mehr verwenden. Damit soll ein konkreter, sichtbarer Beitrag zur Reduktion des Abfalls, zur Reduktion der Verpackungsproduktion, zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs, zur Reduktion des Energieverbrauchs – und damit zur Reduktion der CO2-Emissionen geleistet werden! Klassen die mitmachen wollen, melden sich bitte in der 4A. Wir würden uns über eine rege Teilnahme an unserem Projekt sehr freuen! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen! Vielleicht gilt schon bald: heute eine ganze Klasse, morgen eine ganze Schule, übermorgen …

Vier G11-Schüler im Finale der "Austria Schulläufe"!

Am 11. Oktober 2018 fanden im Donaupark (22. Bezirk) die Wiener Vorrundenläufe der größten Schullaufserie Österreichs statt. Gelaufen wurde die Meilendistanz (1609m), eine klassische Mittelstrecke, auf einem abgesteckten Rundparcour. Prof. Zorriasatayni war wie jedes Jahr mit einer Gruppe talentierter Burschen der Unterstufe (auch der 3. Wisku) vor Ort.
Ziel war es einerseits dabei zu sein und „Veranstaltungsluft“ zu schnuppern, andererseits, dass sich der eine oder andere G11-Schüler für das Bundesfinale qualifiziert. Dies war besonders schwierig zu erreichen, musste man doch dafür unter die Top 25 einlaufen. Die Konkurrenz war enorm, da rund 250 Schüler pro Jahrgang und Zeitlauf in der Bundeshauptstadt teilnahmen.
Philipp Gludovacz (7. Platz, 3F), Daniel Nagypal (9. Platz, 3C), Maurice Hampel (11. Platz, 2B) und Ahmed Abdi Zakariye (20. Platz, 2A) qualifizierten sich mit einer starken Laufleistung in ihrem Jahrgang souverän für das Bundesfinale am 13. Juni 2019, das in Wien Stadlau ausgetragen wird. Wir drücken die Daumen! Weitere Fotos finden Sie hier!

Besuch des Atomreaktors im Prater

Faszinierende Einblicke in den Forschungsreaktor im Prater erhielten die SchülerInnen der 7A und 7C bei einem Besuch des Atominstituts der TU Wien. Bei einer sehr interessanten Führung erfuhren wir unter anderem, dass der Forschungsreaktor überaus sicher ist, da er aus physikalischen Gründen nicht überhitzen kann. Besonders spannend für die SchülerInnen war es zu erfahren, dass es in Österreich natürlich vorkommende Radioaktivität gibt und es bei starken Gewittern zu einer zusätzlichen radioaktive Belastung kommt. Beeindruckend war der Blick in das Reaktorbecken: Die SchülerInnen konnten ein typisches Merkmal für einen Reaktor beobachten – das bläuliche Licht der Cherenkov-Strahlung.
Beim Verlassen des Reaktorraumes durften wir uns davon überzeugen, dass am Atominstitut sehr viel Wert auf Sicherheit gelegt wird: jede_r von uns wurde darauf getestet, ob radioaktive Partikel an Händen oder Schuhsohlen haften geblieben sind. Weitere Fotos der Exkursion finden Sie hier.

Wintersportwoche der 2A, 2C, 2D in Mariazell

Eine Woche nach den Semesterferien war es endlich soweit. Die Klassen 2A, 2C und 2D fuhren am 18.2.2019 auf Skiwoche nach Mariazell in der Steiermark. FĂĽr die Anfänger unter den SchĂĽlerInnen war der Montag schon sehr aufregend, weil wir unsere SkiausrĂĽstung vor Ort ausborgten. Wir waren mit dem Equipment sehr zufrieden und starteten am Dienstag nach einem grandiosen FrĂĽhstĂĽck unser Skiabenteuer. Täglich verbrachten wir fĂĽnfeinhalb Stunden auf den Pisten von Mariazell auf denen unsere SkilehrerInnen geduldig unser Können erweiterten. Das herrliche Wetter begleitete uns fast die ganze Woche. Alle, die nach dem Skifahren genug vom Sport hatten, konnten beim Abendprogramm gemĂĽtliche Brettspiele wählen, während die anderen im Turnsaal noch Ballspiele, teilweise gegen die LehrerInnen, spielten. Den kanonenähnlichen SchĂĽssen von Herrn Professor Steiner konnten nur die wenigsten ausweichen. FĂĽr jeden war etwas dabei: Auch Nachtwanderungen und verschiedenste Wettbewerbe standen am Programm. Die wunderschöne Woche verging wie im Fluge, am Samstag trafen wir gut gelaunt und pumperlgesund wieder in Simmering ein. Weitere Fotos und Berichte von SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern finden Sie hier!

#G11scienceday – Von Experten lernen

Einen spannenden Austausch zwischen Wissenschaft und Schule ermöglicht die neu initiierte Vortragsreihe #G11scienceday, in der wir Fachleute einladen, ihre Arbeit vorzustellen. Im Jänner besuchte uns Laszlo Musiejovski, Absolvent des G11, der über seine Forschungsarbeit an der Medizinischen Universität Wien berichtetet. Seine Grundlagenforschung im Bereich Immunologie beschäftigt sich mit den Auswirkungen bestimmter Proteine auf die Aktivität von Gerinnungsfaktoren im Blut. Die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs Fokus Medizin konnten so Einblicke in ein interessantes medizinisches Themenfeld gewinnen. Bereits einige Wochen zuvor wurden ihnen von Mag. Stefan Feilmeier die Notfallmedizin näher gebracht. Ein Nachmittag, der bei vielen aufgrund der vielen praxisbezogenen Beispiele in Erinnerung blieb. Weitere Fotos finden Sie hier!

Forschen am G11 mit "Sparkling Instruments"

Die Förderung der MINT-Fächer wird am G11 groĂźgeschrieben. Daher freuen wir uns besonders, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, dem Institut fĂĽr Gestaltungs- und Wirkungsforschung der Technischen Universität Wien und der Forschungsgruppe Cooperative Systems der Universität Wien, am Forschungsprojekt Sparkling Instruments teilzunehmen. 
Das Projekt beschäftigt sich mit der spielerischen Gestaltung und technischen Entwicklung digitaler Musikinstrumente. Drei Gruppen von SchĂĽlerInnen, davon eine reine Mädchengruppe, probieren zunächst vorhandene Instrumente und Musikspiele aus. Danach werden in einer Reihe von Workshops mit MusikerInnen, Spiel-DesignerInnen und Musiktechnik-ExpertInnen spielerische Interaktionsformen mit Musik gestaltet und technisch in Form von Instrumenten umgesetzt. Bei einer abschlieĂźenden, von den SchĂĽlerInnen gestalteten, öffentlichen Veranstaltung werden diese Instrumente präsentiert. Das Ziel ist der BrĂĽckenschlag zwischen Kunst und Technik. In diesem stark interdisziplinären Kontext soll gleichzeitig das Verständnis fĂĽr neue Formen des Musikmachens verbessert und das Interesse fĂĽr die involvierten MINT Fächer Informatik und Physik geweckt bzw. vertieft werden. Ein spezieller Schwerpunkt ist das Fördern des Interesses von Mädchen an MINT Fächern. 
Weitere Infos zu den "Sparkling Science" Projekten des Bundesministeriums fĂĽr Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft finden Sie hier!

THE AMAZING G11 VIENNA SCHOOL LIPDUB

Das G11 präsentiert „The Amazing G11 Vienna School Lipdub 2017“ auf Youtube (Like and share!). 461 Personen in 7:24 Minuten. 

Das Video bringt deutlich zum Ausdruck, was uns als Schule ausmacht - und was uns wichtig ist: Unser positives Schulklima schafft beste Voraussetzungen fĂĽr freudvolles Lernen, das auch SpaĂź macht. Wir sind eine Schule in Bewegung, ein Ort zum Verweilen und der Begegnung, in der Kinder miteinander und voneinander lernen, ihre Kreativität entfalten und Gemeinschaft leben können - eine Schule, die selbstständiges Lernen fördert und ihre SchĂĽlerInnen fordert. 

Das Video ist auf dem Youtube-Kanal G11 Geringergasse Wien abrufbar!

G11 offiziell als "MINT"-Schule ausgezeichnet!

Die Förderung der SchĂĽlerInnen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) wird am G11 groĂź geschrieben. FĂĽr unser Engagement und den innovativen Unterricht in diesen Bereichen wurde dem G11 Geringergasse vom Bundesministerium fĂĽr Bildung und der Industriellenvereinigung das MINT-GĂĽtesiegel (2017-2020) verliehen. Mit dieser Auszeichnung gehört unsere Schule zu den innovativsten in Ă–sterreich und wird zum Vorzeigebeispiel fĂĽr begeisternde Unterrichtsgestaltung im Bereich Naturwissenschaften und Technik.
Unsere Aktivitäten beginnen im Regelunterricht und gehen weit darĂĽber hinaus: Schulautonome Gegenstände (NIN, NIK, PUMA), Unverbindliche Ăśbungen (Forschen und Entdecken) und spezielle Wahlpflichtgegenstände sind schon längere Zeit fixer Bestandteil unseres Stundenplans. DarĂĽber hinaus finden am G11 regelmäßig Expertenvorträge und naturwissenschaftliche Exkursionen statt. Erst kĂĽrzlich wurde eine "Lange Nacht der Mathematik" veranstaltet. Einer langjährigen Tradition folgend verbinden uns zahlreiche Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und Unternehmen, unsere SchĂĽlerInnen nehmen höchst erfolgreich an Wettbewerben und Olympiaden teil. Dieses Engagement zeigt deutlich, wie sehr uns der MINT-Bereich am G11 am Herzen liegt. Das Angebot in den MINT-Fächern wird laufend weiter vertieft und ausgebaut. 
NEU ab dem Schuljahr 2017/18: Die 1C-Klasse wird mit einem speziellen MINT-Schwerpunkt gefĂĽhrt!

Unsere Schule - nominiert als "Ort des Respekts"

„Ein Ort des Respekts“, des verantwortungsbewussten Umgangs miteinander, des Engagements für ein besseres Zusammenleben – das ist unsere Schule. In zahlreichen Projekten setzen sich die Schüler_innen fächerübergreifend gemeinsam mit ihren Lehrkräften und z.T. auch in Zusammenarbeit mit externen Organisationen mit dieser Thematik auseinander.

Beim Wettbewerb "Orte des Respekts 2016" des Vereins respekt.net wurden aus mehr als 800 Einreichungen 449 "Orte des Respekts" nominiert - das G11 ist einer von ihnen!

Die "Orte des Respekts" sind auf einer interaktiven Landkarte sichtbar und zeigen gesellschaftliches Engagement in Ă–sterreich auf.
Alle Projekte des G11 im vergangenen Schuljahr 2015/16 finden Sie hier!

"SchulsportgĂĽtesiegel in Gold" fĂĽr G11

FĂĽr den qualitativ hochwertigen und engagierten Schulsport wurde das G11 vom Bundesministerium fĂĽr Frauen und Bildung mit dem "SchulsportgĂĽtesiegel in Gold" ausgezeichnet. Darauf sind wir stolz und freuen uns an einer Schule zu sein, an der Bewegung und Sport einen so hohen Stellenwert haben. Das G11 bietet ĂĽberdurchschnittlich viele Sport- und Bewegungsstunden im Regelunterricht, als "Unverbindliche Ăśbungen" und in der Tagesbetreuung an. Die Teilnahme an vielen Schulsportveranstaltungen, bei denen unsere SchĂĽlerinnen und SchĂĽler regelmäßig am Stockerl landen, ist fĂĽr die jungen Sportlerinnen und Sportler höchst motivierend. Da unsere Sportgruppen kleiner sind als im österreichweiten Durchschnitt, können wir eine individuelle Betreuung sicherstellen. Die Sportanlagen des G11 sind gut gewartet und reichlich ausgestattet. Zudem wird Sport bei uns sogar als Theoriefach angeboten. Bewegungsorientierte Projekte und die rege Zusammenarbeit mit Sportvereinen runden das breite Angebot des G11 in Sachen Sport ab.
Im Sinne einer gesundheits- und leistungsbewussten Entwicklung unserer SchĂĽlerinnen und SchĂĽler sehen wir Bewegung und Sport als wichtigen und notwendigen Faktor im Schulalltag.

Ein großes Dankeschön allen engagierten Sportlehrerinnen und Sportlehrern des G11!

 
Suche · Sitemap · Kontakt · WebUntis · Bibliotheks-OPAC · Moodle · Webmail · Impressum

© G11 · Geringergasse 2 · A-1110 Wien · Tel.: 01 / 76 78 777 · Fax: 01 / 76 78 777-103 · eMail