Willkommen auf der Schulhomepage des G11!

Spiel und Spass am G11-Schulfest 2019!

Honors Breakfast - Ehrung von ausgezeichneten SchĂĽlerInnen, Scotland Exhibition, Probesitzen der 1.Klassen, FuĂźballturnier, Jazzdance VorfĂĽhrung, Konzert der Schulband und vieles mehr - unser Schulfest bot einen ganzen Tag lang spannendes Programm! Viele SchĂĽler_innen, Eltern und Lehrer_innen feierten gemeinsam und verbrachten einen gemĂĽtlichen Tag am G11. Der Elternverein kĂĽmmerte sich in bewährter Weise um Speis und Trank. Ein besonders Highlight des Schulfestes war auch heuer wieder die Verleihung Geringer Social Award, der bereits zum achten Mal verliehen wurden. 

Hier finden Sie die Elterninfo fĂĽr die 1.Klassen!

Fotos vom Schulfest finden Sie hier!

G11-Burschen-Team Landesmeister im Leichtathletik-Mannschaftsdreikampf

Das Burschen-Team der Altersklasse D (Jg. 2007 und 2008) gewinnt zum zweiten Mal nach 2018 die Wiener Schulmeisterschaften im Mannschaftsdreikampf.
Zum 6er-Team zählten Yannick Babler, Samuel Smetana,Tim Hartmann, Lukas Loncar, Karim Rudnicki und Daniel Kratochvil.
Mit beeindruckenden Leistungen verliefen die Dreikampf-Bewerbe, die letztlich in einem Duell zweier hervorragender junger Talente – Samuel Smetana und Yannick Babler – mĂĽndeten. Yannick eröffnet das  Schlagball-Werfen mit einer Weite von 50,00 Metern. Samuel setzte mit geworfenen 49,00 Metern ordentlich nach. Diese beiden Weiten bedeuteten gleich Platz 1 und Platz 2 in der Einzelwertung bei den Wiener Schulmeisterschaften!
Im 60m-Lauf war Samuel eine Klasse fĂĽr sich, siegte mit 8,64 sec., und holte damit den Sieg im Sprintbewerb. Im abschlieĂźenden Weitsprung (4,50 m) holt sich Yannick Babler den Gesamtsieg im Dreikampf  (1551 Punkte), Samuel Smetana wird mit 1541 Punkten, knapp dahinter, hervorragender Dritter!
Weitere Ergebnisse und Fotos finden Sie hier!

G11 erfolgreich bei den Badminton-Landesmeisterschaften!

Wie seit vielen Jahren haben SchĂĽlerinnen und SchĂĽler des G11, die die Unverbindliche Ăśbung Badminton bei Prof. Weinmann besuchten, auch in diesem Schuljahr bei den Wiener Landesmeisterschaften teilgenommen.
In der Gruppe der Schülerinnen A hat am Dienstag, den 28.06.2019 Selina Pintzger, 4C, den Einzug ins Finale geschafft und musste sich nur dort der besten Spielerin Wiens in ihrer Altersklasse geschlagen geben. Nach dem 3. Platz im Vorjahr und dem 2. Platz heuer hoffen wir im nächsten Jahr auch wieder auf eine gute Platzierung!!! Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meistertitel!!!
Weitere Fotos finden Sie hier!

Von der kleinen auf die groĂźe BĂĽhne - Auftritt im Akademietheater

Nach einigen Monaten voll von spannenden, herausfordernden und lustigen Proben, war es am 5. Mai 2019 soweit. Die BĂĽhnenspielgruppen des G11 traten im Rahmen des Projektes „Stadtrecherchen“ im Akademietheater auf. Beide Gruppen fĂĽhrten selbst geschriebene StĂĽcke auf, welche mit den aktuellen Inszenierungen des Burg- und Akademietheaters zusammenhängen und sich mit den Themen „Glaube – Liebe – Hoffnung“, sowie „Macht und Ohnmacht – Individuum und Gesellschaft“ beschäftigen. Bereits bei der Generalprobe durften die SchĂĽler_innen echte Theaterluft schnuppern. Hunderte Menschen wuselten um sie herum, um ihnen den besten Theaterauftritt zu ermöglichen und alles nach ihren WĂĽnschen zu gestalten. Das Licht wurde eingestellt, Ton und BĂĽhnenbild abgestimmt, der zeitliche Ablauf geprobt. Beim Auftritt am Sonntag, den 5. Mai, stellten alle 35 SchĂĽler_innen ihr schauspielerisches Talent unter Beweis und zogen das Publikum in ihren Bann. Stolz und glĂĽcklich beendeten sie einen Tag voll Aufregung und Lampenfieber. Fotos: Copyright Reinhard Werner und Georg Soulek.
Weitere Fotos finden Sie hier!

Forensik live: Mordfall wird aufgeklärt!

Im Rahmen eines fächerĂĽbergreifenden Projektes arbeiteten zum zweiten Mal viele SchĂĽler_innen daran, Forensik live erlebbar zu machen. Die SchĂĽler_innen des Wahlpflichtfaches Chemie ĂĽberlegten sich einen Tatort und bereiteten diesen bis ins kleinste Detail vor. Hintergrundgeschichte, live Analysen im Labor, Zeug_innen/Täter_innen, präparierte Gegenstände, eine Leiche, polizeiliche Akten sowie etliche Hinweise befanden sich am und rund um den Tatort, einem Klassenzimmer des G11. Mit Hilfe einiger MUM SchĂĽler_innen wurde ein Video gedreht sowie Fotos während des Projektes gemacht.
Wie kann nun ein solcher Fall gelöst werden? Die Psychologieschüler_innen der 7C sicherten den Tatort ab, machten Fotos, befragten Zeug_innen, sprachen mit der Polizei und forderten Akten an, sammelten die Informationen in der Zentrale, diagnostizierten Verdächtige, schickten Beweismittel ins Labor und lieferten zum Schluss Motiv und Täter_in mit psychischer Diagnose. Ein spannendes und herausforderndes Projekt, wir sind gespannt auf neue Fälle!
Weitere Fotos finden Sie hier!

Ethik aktuell: Projekt gegen Lebensmittelverschwendung!

Zwei Monate haben sich die Ethikschüler_innen aus den Klassen 3A, 3B und 3E intensiv mit Lebensmittelverschwendung auseinandergesetzt. Dabei überraschten sie vor allem die Zahlen: Über 760.000 Tonnen Lebensmittel werden in Österreich im Jahr weggeworfen, dabei verursachen private Haushalte über 50% davon. Die Schüler_innen beschlossen, mit diversen Aktionen auf das Thema aufmerksam zu machen. Es wurden Plakate für die Schule gestaltet, Informationsvideos gedreht, Interviews auf der Straße geführt, Unterrichtsstunden für andere Klassen geplant und durchgeführt sowie Lebensmittel, die im Müll gelandet wären, von Betrieben abgeholt und verteilt. Sowohl die Schüler_innen, wie auch alle, die in den Genuss der Aktionen kamen, haben viel gelernt und sich vorgenommen, aktiv etwas gegen Lebensmittelverschwendung zu tun. Weitere Fotos finden Sie hier!

Papierfliegerwettbewerb in der Wiener Urania

Unter dem schĂĽtzenden, gläsernen Dach der Urania Sternwarte wurde zum 3. Mal der Papierfliegerwettbewerb der Stadt Wien ausgetragen. Die 3D nahm an dieser besonderen Veranstaltung im Rahmen des Physikunterrichts teil. Dabei konnten die SchĂĽler_innen unter Beweis stellen, wie gut sie die Disziplin des Papierfliegerbauens und -werfens, aber auch die physikalischen HintergrĂĽnde des Fliegens, beherrschen. Viele der ent- und geworfenen Papierflieger waren toll designed und „flogen“ in den verschiedensten Flugbahnen quer durch den Raum. 
AnschlieĂźend an den erfolgreichen Papierfliegerweitwurf bekamen die SchĂĽler_innen eine kurze Vorstellung der Teleskope und eine EinfĂĽhrung in den Beobachtungsalltag stellarer Objekte in der Kuppel der Urania Sternwarte. Ein interaktiver und spannender Schulausflug wurde erfolgreich und vor allem mit einem stolzen und breiten Grinsen auf dem Gesicht der SchĂĽler_innen abgeschlossen. 
Wir freuen uns auf die nächstjährige Ausgabe des „4. Wiener Papierfliegerwettbewerbs“, wenn es wieder heißt: „Auf die Plätze – fertig – Wurf!“. Weitere Fotos finden Sie hier!

Alles Chemie: Foodtrends, gesunde Jause und Nahrungsmittelsicherheit!

Die 4C und 4D nahmen heuer am 15. Projektwettbewerb des VCÖ (Verband der Chemielehrer/innen Österreichs) teil, der heuer unter dem Motto „Alles Chemie“ stand. Im Rahmen dieses Wettbewerbs beschäftigten sich die Schüler_innen fächerübergreifend mit vielen Aspekten rund um das Thema „Ernährung“. Die intensive Auseinandersetzung mit Nahrungsbestandteilen und gesunder Ernährung gehörte dabei ebenso dazu wie die Ausarbeitung von Fragestellungen zu Nahrungsmittelsicherheit, –produktion und Foodtrends. Das Experimentieren durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Ein großer Teil der Experimente wurde in der Schule im Rahmen von „Chemische Übungen“ durchgeführt, ein weiterer im Rahmen von Workshops am TU-Mitmachlabor bzw. am Vienna Open Lab. Den Abschluss bildeten die Präsentation von Spezialthemen zu dieser Thematik und eine gemeinsame gesunde Abschlussjause. Besonders toll ist, dass unsere SchülerInnen durch ihre engagierte Mitarbeit Laborausstattung im Wert von 1.000 € vom VCÖ für unsere Schule gesponsert bekamen. Vielen Dank für euren Einsatz! Weitere Fotos finden Sie hier!

Forschen am G11 mit "Sparkling Instruments"

Die Förderung der MINT-Fächer wird am G11 groĂźgeschrieben. Daher freuen wir uns besonders, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, dem Institut fĂĽr Gestaltungs- und Wirkungsforschung der Technischen Universität Wien und der Forschungsgruppe Cooperative Systems der Universität Wien, am Forschungsprojekt Sparkling Instruments teilzunehmen. 
Das Projekt beschäftigt sich mit der spielerischen Gestaltung und technischen Entwicklung digitaler Musikinstrumente. Drei Gruppen von SchĂĽlerInnen, davon eine reine Mädchengruppe, probieren zunächst vorhandene Instrumente und Musikspiele aus. Danach werden in einer Reihe von Workshops mit MusikerInnen, Spiel-DesignerInnen und Musiktechnik-ExpertInnen spielerische Interaktionsformen mit Musik gestaltet und technisch in Form von Instrumenten umgesetzt. Bei einer abschlieĂźenden, von den SchĂĽlerInnen gestalteten, öffentlichen Veranstaltung werden diese Instrumente präsentiert. Das Ziel ist der BrĂĽckenschlag zwischen Kunst und Technik. In diesem stark interdisziplinären Kontext soll gleichzeitig das Verständnis fĂĽr neue Formen des Musikmachens verbessert und das Interesse fĂĽr die involvierten MINT Fächer Informatik und Physik geweckt bzw. vertieft werden. Ein spezieller Schwerpunkt ist das Fördern des Interesses von Mädchen an MINT Fächern. 
Weitere Infos zu den "Sparkling Science" Projekten des Bundesministeriums fĂĽr Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft finden Sie hier!

G11 offiziell als "MINT"-Schule ausgezeichnet!

Die Förderung der SchĂĽlerInnen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) wird am G11 groĂź geschrieben. FĂĽr unser Engagement und den innovativen Unterricht in diesen Bereichen wurde dem G11 Geringergasse vom Bundesministerium fĂĽr Bildung und der Industriellenvereinigung das MINT-GĂĽtesiegel (2017-2020) verliehen. Mit dieser Auszeichnung gehört unsere Schule zu den innovativsten in Ă–sterreich und wird zum Vorzeigebeispiel fĂĽr begeisternde Unterrichtsgestaltung im Bereich Naturwissenschaften und Technik.
Unsere Aktivitäten beginnen im Regelunterricht und gehen weit darĂĽber hinaus: Schulautonome Gegenstände (NIN, NIK, PUMA), Unverbindliche Ăśbungen (Forschen und Entdecken) und spezielle Wahlpflichtgegenstände sind schon längere Zeit fixer Bestandteil unseres Stundenplans. DarĂĽber hinaus finden am G11 regelmäßig Expertenvorträge und naturwissenschaftliche Exkursionen statt. Erst kĂĽrzlich wurde eine "Lange Nacht der Mathematik" veranstaltet. Einer langjährigen Tradition folgend verbinden uns zahlreiche Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und Unternehmen, unsere SchĂĽlerInnen nehmen höchst erfolgreich an Wettbewerben und Olympiaden teil. Dieses Engagement zeigt deutlich, wie sehr uns der MINT-Bereich am G11 am Herzen liegt. Das Angebot in den MINT-Fächern wird laufend weiter vertieft und ausgebaut. 
NEU ab dem Schuljahr 2017/18: Die 1C-Klasse wird mit einem speziellen MINT-Schwerpunkt gefĂĽhrt!

Unsere Schule - nominiert als "Ort des Respekts"

„Ein Ort des Respekts“, des verantwortungsbewussten Umgangs miteinander, des Engagements für ein besseres Zusammenleben – das ist unsere Schule. In zahlreichen Projekten setzen sich die Schüler_innen fächerübergreifend gemeinsam mit ihren Lehrkräften und z.T. auch in Zusammenarbeit mit externen Organisationen mit dieser Thematik auseinander.

Beim Wettbewerb "Orte des Respekts 2016" des Vereins respekt.net wurden aus mehr als 800 Einreichungen 449 "Orte des Respekts" nominiert - das G11 ist einer von ihnen!

Die "Orte des Respekts" sind auf einer interaktiven Landkarte sichtbar und zeigen gesellschaftliches Engagement in Ă–sterreich auf.
Alle Projekte des G11 im vergangenen Schuljahr 2015/16 finden Sie hier!

"SchulsportgĂĽtesiegel in Gold" fĂĽr G11

FĂĽr den qualitativ hochwertigen und engagierten Schulsport wurde das G11 vom Bundesministerium fĂĽr Frauen und Bildung mit dem "SchulsportgĂĽtesiegel in Gold" ausgezeichnet. Darauf sind wir stolz und freuen uns an einer Schule zu sein, an der Bewegung und Sport einen so hohen Stellenwert haben. Das G11 bietet ĂĽberdurchschnittlich viele Sport- und Bewegungsstunden im Regelunterricht, als "Unverbindliche Ăśbungen" und in der Tagesbetreuung an. Die Teilnahme an vielen Schulsportveranstaltungen, bei denen unsere SchĂĽlerinnen und SchĂĽler regelmäßig am Stockerl landen, ist fĂĽr die jungen Sportlerinnen und Sportler höchst motivierend. Da unsere Sportgruppen kleiner sind als im österreichweiten Durchschnitt, können wir eine individuelle Betreuung sicherstellen. Die Sportanlagen des G11 sind gut gewartet und reichlich ausgestattet. Zudem wird Sport bei uns sogar als Theoriefach angeboten. Bewegungsorientierte Projekte und die rege Zusammenarbeit mit Sportvereinen runden das breite Angebot des G11 in Sachen Sport ab.
Im Sinne einer gesundheits- und leistungsbewussten Entwicklung unserer SchĂĽlerinnen und SchĂĽler sehen wir Bewegung und Sport als wichtigen und notwendigen Faktor im Schulalltag.

Ein großes Dankeschön allen engagierten Sportlehrerinnen und Sportlehrern des G11!

 
Suche · Sitemap · Kontakt · WebUntis · Bibliotheks-OPAC · Moodle · Webmail · Impressum

© G11 · Geringergasse 2 · A-1110 Wien · Tel.: 01 / 76 78 777 · Fax: 01 / 76 78 777-103 · eMail